Familie Heidi und Rainer Scheunemann in Papua
 
  Home
  Gästebuch
  Spendeninfo für unseren Dienst in Indonesien
  AKTUELLES!
  Wer wir sind und was wir glauben
  Notizen von Heidi
  Länderinfo West-Papua
  Kleiner Kultureller Ratgeber
  Rainers Einsatzbereiche
  => Abendbibelschulen
  => Theologischer Unterricht
  => Gemeindedienste
  => Musik und Aids-Aufklärung
  => Evangelisationen
  Heidis Einsatzbereiche
  Fußball-Talentförderung in Papua
  2012-2013 Heidi als Fußballtrainerin in Deutschland
  Freundesbriefe aus Papua
  Berbagai penjelasan dalam Bahasa Indonesia
  Gebetsanliegen
  Photos
  Witzige Kindersprüche
  Projektvorschläge
  English page: Football education in West-Papua
Abendbibelschulen

Aktuelle Infos zur Abendbibelschule
(Februar 2007)

Seit 1999 hat Rainer gemeinsam mit zwei Indonesiern (John Heumassy und dem inzwischen verstorbenen Yapie Mustamu) ein Abendbibelschulprogramm für Gemeindemitglieder (Laien) vor allem in den Kreisstädten (Kabupaten) begonnen. Das Ziel ist ein solides theologisches Grundwissen und praktische Hilfen für die unterschiedlichen Dienste im Gemeindealltag zu geben. Das Programm wird so günstig wie möglich angeboten, um somit die finanzielle Eigenständigkeit der Gemeinden zu fördern. Ein vollständiger Abendbibelschulkurs besteht aus 15 Fächern, wobei jedes Fach 18 Lehrstunden einschließlich einer Prüfung beinhaltet. Das gesamte Programm erstreckt sich über ungefähr ein Jahr mit wöchentlich 2 abendlichen Unterrichtstreffen zu je 3 Zeitstunden mit einer 20-minütigen Pause (meistens zwischen 17.00-20.00 Uhr). Am Ende des Ausbildungsjahres wird ein Zeugnis ausgestellt. Für den Kurs sind 12 Lehrbücher erhältlich, die zum großen Teil von Rainer geschrieben wurden. Außerdem hat Rainer noch weitere 8 Bücher verfasst die für den theologischen Unterricht genutzt werden können. Insgesamt arbeiten in den Abendbibelschulen Papuaweit ungefähr 50 Lehrer auf Honorarbasis.

Das Abendbibelschulprogramm wurde von den Gemeindemitgliedern sehr positiv aufgenommen, so dass inzwischen in 14 Städten Papuas Abendbibelschulklassen gegründet werden konnten (in Jayapura, Abepura, Sentani, Nabire, Biak, Manokwari, Sorong, Timika, Tembagapura, Kuala Kencana, Merauke, Wamena, Serui und Sarmi). In einigen Städten gibt es sogar mehrere Klassen (Jayapura, Abepura, Sentani und Sorong). Im Jahre 2007 werden weitere 3 Abendbibelschulklassen in Teminabuan, Fak-Fak und Bintuni eröffnet. Seit September 1999 bis Anfang 2007 haben wir bereits  34 Klassen mit ingesamt 1.215 Absolventen abgeschlossen.   


ein Bild

Das ist eine Abendbibelschulklasse in Kotaraja
(Vorort von Jayapura)

 

Abendbibelschulen in Papua!

 (Bericht vom März 2006)

Ziele. Entstehung und Entwicklung der Abendbibelschulbewegung 

 

Entwicklungseit der Gründung

 

Seit der Gründung der ersten Abendbibelschule im September 1999 entwickelt sich die Abendbibelschulearbeit sehr gut. Wir haben inzwischen schon 31 Kurse (Absolvierungen) abgeschlossen mit 1077 Absolventen. In diesem Jahr (2006) werden ca 700 Kirchenmitglieder- und älteste teilnehmen. Was für eine tolle Entwicklung und wir bekommen ständig neue Anfragen. Erfreulich ist auch, dass jetzt das Programm in die einzelnen Kirchengemeinden aufgenommen wird, so dass wir jetzt in 14 Städten Abendbibelschulen haben, aber in einigen Städten sogar 2-3 Kurse parallel laufen. Bei der Kirchensynode in Wamena die gerade vom 26. Februar bis zum 5. März in Wamena stattgefunden hat, wurde das Abendbibelschulprogramm mit grosser Begeisterung angenommen und zur Fortbildung von Kirchenältesten und-gliedern empfohlen. Dies bedeutet, dass in den nächsten Jahren sehr viele neue lokale Kurse stattfinden werden. Somit werde ich mich mit einigen anderen Lehrern in Zukunft verstärkt auf die Ausbildung der lokalen Lehrer konzentrieren, um die Eigenständigkeit der lokalen Abendbibelschulen zu fördern. Ausserdem wird es zu einem enormen Anstieg an Buchbestellungen kommen, die für den Unterricht genutzt werden. Dies bedeutet auch, dass ich mich verstärkt  auf das Bücherschreiben konzentrieren werde, um weiteres Material anzubieten zu Themen, die für Papua besonders relevant sind. Diese enorme erfreuliche Entwicklung der Abendbibel­schulen ist ja auch ein wesentlicher Grund dafür, warum wir noch für drei weitere Jahre in Papua bleiben wollen, denn die neugegründeten Schulen sollen ja wirklich eigenständig werden können. In der jetzigen Situation zu gehen wäre sehr törricht und schade. 

Es ist sehr erfreulich zu sehen wie sich die Abendbibelschulen in den inzwischen 14 Städten entwickeln. Dies bezieht sich auf die positive Entwicklung  der Lehrer (inzwischen 45) und die Eigenständigkeit der Leitung an den verschiedenen Orten. Seit Beginn des ersten Abendbibelschulkurses im September 1999 bis zum August 2004 haben bereits insgesamt 651 Teilnehmer den Einjahreskurs in den verschiedenen Städten absolviert. Bis zum Ende des Jahres 2004 werden es ca 820 Personen sein. Obwohl die Abendbibelschüler nach einem Jahr Unterricht ca. bereits 300 Stunden absolviert haben, wünschen sich die meisten, dass es noch ein zweites und sogar ein drittes Jahr gäbe. So gross ist das Interesse obwohl die meisten Teilnehmer voll im Berufsleben stehen! Sehr dankbar sind wir auch, dass die Absolventen einen positiven Beitrag gemäß ihrer Gaben und Fähigkeiten in den Gemeinden liefern und viel effektiver und fröhlicher mithelfen können. Der Bürgermeister der Stadt Jayapura sprach neulich bei der Absolvierung von der Abendbibelschule als „einer wichtigen Institution für Glaubens- und Gesellschaftsfragen“  und sie sei “eine Antwort auf die Not der Orientierungslosigkeit und Hoffnungslosigkeit in der Gesellschaft”, auch im Bereich “people–power-building”. Auch in den anderen Städten äußern sich die Bürgermeister sehr positiv zum Abend­bibel­schulprogramm. Wir sind desweiteren auch sehr froh, dass wir inzwischen bereits 7 von 12 Grundlagenbüchern zum Unterricht herausgeben konnten, 3 weitere sind gerade im Druck. Ich versuche immer wieder, möglichst viele einheimische Dozenten zu motivieren, einen Buchbeitrag beizusteuern. Vor allem das Buch zum Befreiungsdienst von okkulten Bindungen, in dem Beiträge eines Papua-Pfarrers, meines Vater Detmar, von Heidi und von mir verschiedene Aspekte des Okkultismus beleuchten und den Weg hin zu Befreiung von Gebundenheiten aufzuzeigen versuchen, wurde von vielen Leuten nachgefragt.  Die letzten 2 Bücher werden voraussichtlich Ende dieses Jahr erscheinen. Bitte betet weiter für Weisheit und Kraft für die Leitung, Lehrerschaft und die Abendbibelschüler! 

 

Unsere Einsatzbereiche in Papua  
  Theologischer Unterricht
Abendbibelschule
Gemeindedienste
Evangelisationen
Kindergottesdienst
Teenclub
Strassenkinderarbeit
Kinder- und Jugendfußballförderung
Indonesische Frauen-Fussball-Nationalmannschaft
Mädchen-Volleyballclubs "Haleluya"
Kleinunternehmerberatung
Strategien zur Armutsbekaempfung
Wirtschaftsschule
Capacity builing (Coaching von Junglehrern)
Leiterschaftstraining
Musik (VCD-produktionen)
Aids-Aufklärung
 
Werbung  
   
Heute waren schon 5 Besucher (16 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=