Familie Heidi und Rainer Scheunemann in Papua
 
  Home
  Gästebuch
  Spendeninfo für unseren Dienst in Indonesien
  AKTUELLES!
  Wer wir sind und was wir glauben
  Notizen von Heidi
  Länderinfo West-Papua
  Kleiner Kultureller Ratgeber
  Rainers Einsatzbereiche
  Heidis Einsatzbereiche
  Fußball-Talentförderung in Papua
  2012-2013 Heidi als Fußballtrainerin in Deutschland
  Freundesbriefe aus Papua
  Berbagai penjelasan dalam Bahasa Indonesia
  Gebetsanliegen
  Photos
  Witzige Kindersprüche
  Projektvorschläge
  => Jugendzentrum
  => Mädchenwohnheim für Fußballtalente
  => Kleinunternehmerberatung in Papua
  English page: Football education in West-Papua
Mädchenwohnheim für Fußballtalente

 

Fußballschule und Ausbildungsförderung
für Papua-Auswahl-Fußballspielerinnen

Hintergrund:
Seit Jahren dominieren Teams aus Papua die indonesischen nationalen Meisterschaften im Frauenfußball. Sowohl 2005 als auch 2006 war Papua nationaler Meister. 2007 fand wegen interner Schwierigkeiten im indonesischen Verband kein nationales Turnier statt, aber eine Papua-Mannschaft wurde als Repräsentantin des indonesischen Fußballverbandes zu den Sea-Games nach Burma eingeladen. Trotz nur zweiwöchiger Vorbereitung konnte die Papua-Mannschaft eines ihrer Gruppenspiele gegen die Philipinen für sich entscheiden und verlor nur gegen Vietnam und Malysia. Die Frauennationalmannschaft Indonesiens steht momentan auf Position 70 in der Weltrangliste. Würden mehr Papua-Spielerinnen gefördert und in der Nationalmannschaft eingesetzt könnten in kurzer Zeit leicht einige Plätze übersprungen werden und Platz 50 der Weltrangliste wäre ein ernstzunehmendes, erreichbares Ziel.
Fußballerinnen in Papua weisen ein riesiges Potential auf, das bislang noch nicht ausreichend ausgenutzt wurde, da der Fußballverband nicht die Bedürfnisse der Spielerinnen im Blick hat. Manche Spielerinnen strotzen vor Kraft und Energie, andere sind flink und dymnamisch. Das technische Können der Mädchen ist trotz unregelmäßiger Förderung erstaunlich gut. Aber es gibt keine Visionäre für die Zukunft. Es gibt bisher kaum kontinuierliche Förderung von Spielerinnen, obwohl Kontinuität grundlegend für Leistungssteigerung ist. Mentales Training ist in Papua noch weitgehendend ein Fremdwort. Spielerinnen werden kurz vor einem Turnier zusammengerufen und in ein Traininglager gesteckt. Dort werden dann Projektgelder von Offiziellen verschleudert anstatt für die Förderung der Spielerinnen eingesetzt zu werden. Viele Spielerinnen werden während des Trainingslagers oder während eines Turniers von männlichen Offiziellen sexuell belästigt. Es gilt ein Beispiel zu setzen. Papuaspielerinnen müssen in einem obektiven Auswahlprozeß (also nicht aufgrund von Familienzugehörigkeiten) selektiert und in ihren Fähigkeiten gezielt gefördert werden damit auch charakterliche Stärken ausgeprägt werden können. Gleichzeitig darf die intellektuelle Ausbildung nicht vernachlässigt werden und auch unternehmische Eigeninitiative soll gefördert werden, damit die Spielerinnen schon während aber insbesondere auch nach ihrer aktiven Laufbahn als Spielerinnen einen effektiven Beitrag zum Lebenunterhalt ihrer Familien beitragen können. Dies alles ist möglich, wenn die Spielerinnen von disziplinierten reifen Christen in einem Wohnheim betreut und trainiert werden und ihnen Ausbildungsmöglichkeiten eröffnet werden, die ihren Fähigkeiten entsprechen.
 
Ziele:
- Konzentrierte Förderung von überragenden Fußballspielerinnen
- Selektion und Vorbereitung von Spielerinnen für die Frauennationalmannschaft Indonesiens
- Teilnahme an Turnieren auf Landkreis- und nationaler Ebene
- Schul- und Ausbildungsförderung der im Wohnheim lebenden ausgewählten Fußballerinnen (Gymnasium, Studium zur Sportlehrerin, Kleinunternehmerin)
- Charakterstärkung, Förderung christlicher Arbeitsethik,
- Förderung von unternehmerischer Eigeninitiative der Spielerinnen in Kleinstunternehmen (Donat, Eis, Getränkeverkauf etc. je nach )
- Schaffung von Arbeitsplätzen durch die Gründung von Kleinstunternehmen als Hilfe zur Selbsthilfe und Einkommenssteigerung
- Förderung junger Sportlehrerinnen und Schiedsrichterinnen (Einsatz von älteren Spielerinnen als Trainerin, Assistenztrainerin, Schiedsrichterin)
 
Zielgruppe:
- Selektion von 20-22 hochmotivierten jungen Papua-Fußballspielerinnen mit überragendem spielerischem Potential aus verschiedenen Gegenden Papuas im Alter zwischen 15 und 20 Jahren)

Angebot:
- Schülerinnen gehen zu einem Gymnasium in der Nähe des Wohnheims
- Studentinnen machen ihr Studium zur Sportlehrerin, Trainerin in der nahegelegenen Universität
- Schulabbrecherinnen arbeiten in Kleistunternehmen (Donat, Eis, Getränkeverkauf)
- Tägliches Fußballtraining (Kleinfeld bei Wohnheim, Großfeld auf Fußballplatz in der Nähe, Techniktraining, Fitnesstraining, Krafttraining)
- Anleitung für Management, Organisation und Marketing im Kleinstunternehmen
- Seminare zu Charakterstärkung und Leiterschaftstraining
- Geistliche Betreuung, Seelsorge, Angebote zum regelmäßigen Bibelstudium
- Jugendgottesdienst

Was wir benötigt:
- Grundstück in zentraler Lage (mindestens 50x100m), vorzugsweise in Waena (Jayapura), da dort bereits ein Haus steht, das als Wohnheim genutzt werden könnte.
- Sportanlagen (Fußball-Kleinfeld, Basketballfeld, Volleyballfeld, Kraftraum)
- Ausrüstung mit Sportgeräten und Sportbekleidung für die Spielerinnen
- Stipendien für Schülerinnen und Studentinnen
- Kleinunternehmerkredite für Kleinstunternehmerinnen
- Herbergseltern mit geistlicher Reife und Vorbildfunktion
- Hochmotivierte Ausbilder/innen, Trainer/innen, Assistenztrainer/innen
- Kleinbus für Spielertransport zu Spielen, Gottesdiensten, Veranstaltungen etc. 
- Einrichtungsgegenstände für das Spielerinnenwohnheim
- Finanzielle Mittel zur Deckung operationaler Kosten (Gehälter von Herbergseltern und Trainern, Verpflegung, Schulmaterial, Kleidung, Transportkosten etc.)
 
Unsere Einsatzbereiche in Papua  
  Theologischer Unterricht
Abendbibelschule
Gemeindedienste
Evangelisationen
Kindergottesdienst
Teenclub
Strassenkinderarbeit
Kinder- und Jugendfußballförderung
Indonesische Frauen-Fussball-Nationalmannschaft
Mädchen-Volleyballclubs "Haleluya"
Kleinunternehmerberatung
Strategien zur Armutsbekaempfung
Wirtschaftsschule
Capacity builing (Coaching von Junglehrern)
Leiterschaftstraining
Musik (VCD-produktionen)
Aids-Aufklärung
 
Werbung  
   
Heute waren schon 13 Besucher (48 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=